Unsere Reisen 2016/2017 – ein Reisebericht

Donnafugata Golf Resort (Sizilien)

Donnafugata Golf Resort (Sizilien)

Unsere Reisen in der Wintersaison 2016/17 waren ein voller Erfolg. Nach einer großartigen Turnierwoche mit über 30 glücklichen Teilnehmern im November im Donnafugata Golf Resort auf Sizilien, starteten wir unsere Trainingscamp-Saison im Februar im sonnigen Belek bei fantastischem Wetter auf den eindrucksvollen Golfplätzen des Gloria Golf Resorts.

Mitte März stand ein besonderes Trainingscamp an: unsere Golfreise ging zum ersten Mal nach Kreta auf die Anlage des neu überarbeiteten Crete Golf Club mit eindrucksvollen Ausblicken und hervorragenden Trainingsbedingungen – ein toller Golfplatz. Zu Gast waren wir im eindrucksvollen Grecotel Amirandes, wo wir eine besondere Zeit verbringen durften und sehr liebevoll verwöhnt wurden.

Die einhellige Meinung aller Teilnehmer und Veranstalter: „Unsere neue Homebase!“

 

März 2017 – Grecotel Amirandes / Crete Golf Club (Video)

Damit Sie sich einen kurzen visuellen Eindruck verschaffen können, haben wir einige schöne Momente auf Video festgehalten und in dem folgenden Video zusammengetragen. Bitte klicken Sie zum Abspielen auf das „Play“-Symbol:

Sollten Sie unser Video nicht direkt abspielen können, haben Sie auch die Möglichkeit, dieses unter https://vimeo.com/golfunlimited/golfunlimited-video-2017 zu betrachten.

Reisebericht einer unserer Teilnehmer

x

x

x

x

Unterwegs mit Golfunlimited – Training und Genuss auf höchstem Niveau

Ein Bericht über unsere Kreta-Reise im März 2017

Alles war angerichtet: im März nach Kreta, Training mit Top-Pros, um den Saisonstart zu Hause dann gnädig zu gestalten, und das mit jeder Menge Spass. Kreta? Nie gehört vorher als ausgewiesene Golf-Destination. Aber lassen wir uns mal Überraschen. Schon das Hotel schmeckte nach mehr: Amirandes Grecotel Exklusive Resort – wauh! Eine Anlage, die keine Wünsche offenlässt. So der Prospekt. Soweit, so gut. Düsseldorf-Athen-Heraklion, klar wäre ein Direktflug angenehmer gewesen, aber um diese Jahreszeit gib’s das nicht. Dafür vor Ort ganz individueller Shuttle und nur 15 Minuten zum Hotel – klasse.

Und hier ein Empfang wie aus 1001 Nacht. Das komplette Hotelpersonal am Eingang, die Gruppe wird mit aller Freundlichkeit begrüsst, tolle Zimmer, weltklasse Betten und dann, sensationell, nach Mitternacht – so spät war es inzwischen geworden – ein Nachtmenü vom Feinsten. Der erste Morgen. Strahlende Sonne, Blick hinaus aufs Mittelmeer, 16 Grad, bestes Golfwetter, üppiges Frühstück mit regionalen und überregionalen Köstlichkeiten und dann raus zum Crete Golf Club, dem einzigen 18 Loch Platz der Insel. Und der ist für die ganze Woche nur für uns reserviert, irre.

Der Bustransfer, nur 10 Minuten, klappt, das sei vorweggenommen, die ganze Woche bestens. In der Ferne schauen wir aus dem Busfenster auf schneebedeckte 2,5 Tausender, hier unten im Tal beste Trainingsmöglichkeiten, ein herausfordernder Platz (sonst wäre die Woche ja auch langweilig) freundlicher Service, ein schickes Clubhaus für die Pausen mit einer Terrasse mit Blick auf Tee 18. Wer Golfunlimited kennt, WEIß um die gut durchdachten, individuellen Trainingseinheiten und wird den Heim-Pro im Anschluss an die Reise vor neue Aufgaben stellen – zurecht. Was Michael Hearn, Milan Egeler, Marc Koenen, Henrik Egdahl und Physiotherapeutin Claudia von Lepel in dieser Woche an Unterstützung, Rat oder einfach nur Freundlichkeit einbringen ist einfach spitze. Unsere Trainingsgruppe mit Hcp querbeet fühlte sich jedenfalls wieder bestens betreut, die einzelnen Trainingseinheiten waren mit im Schnitt knapp 5 Teilnehmer je Lehrer moderat besetzt – optimale Betreuung!

Am Abend dann der Lohn für gute Arbeit: bei den Abendessen und dem Halfway-Galadinner am 3. Abend kamen auch die verwöhntesten Gourmets voll auf ihre Kosten. Der gemeinsame Absacker an der Hotelbar beendete jeweils tolle Golftage. Und dann die wunderbar ruhigen, erholsamen Nächte. Die Hotelanlage sollte nochmals herausgestellt werden: mit Wasserspielen, direktem Strandzugang, Säulengängen, mit viel Liebe zum Detail gestaltet und das ohne den üblichen Touristenstress kam man sich wirklich vor wie ein griechischer Gott auf Reisen – auch wenn beim Training natürlich noch nicht jeder Schlag und jede Annäherung schon vom Feinsten waren. Aber die Saison geht gerade erst los und einen besseren Start als hier auf Kreta kann man sich wirklich nicht wünschen.

Also: schönes Spiel für 2017 und bis zum nächsten Jahr. Ich bin wieder mit dabei!

– RF

Das Team von GolfUnlimited bedankt sich herzlich bei RF für die Bereitstellung dieses anschaulichen Reiseberichts!